Presse
29.01.2016, 15:55 Uhr
Von Dolmetschen bis hin zu Betreuung von Tagesgästen
Diakonisches Werk dankt in Lübben ehrenamtlichen Helfern
LÜBBEN Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Lübben hat 30 ehrenamtliche Helfer geehrt. Ihnen wurde während des traditionellen Ehrenamtsempfangs im Richard-Raabe-Haus für ihr Engagement im vergangenen Jahr gedankt.

Ohne freiwillige Helfer geht nichts. Da waren sich die Redner während des Ehrenamtsempfangs am Mittwochabend in Lübben einig. "Wir sind auf ehrenamtliche Kräfte angewiesen", sagt Bundestagsabgeordnete Jana Schimke (CDU). "Ohne sie wäre beispielsweise die Flüchtlingskrise nicht zu bewältigen."

Für Jana Schimke halten Ehrenamtliche "unsere Gesellschaft zusammen". Lübbens Fachbereichsleiter Sebastian Hoffmann schlägt in die gleiche Kerbe: "Dass sich Menschen ehrenamtlich engagieren, ist nicht selbstverständlich." Er übermittelte den Dank des Bürgermeisters.
...

Bärbel Blume (r.) dankt ehrenamtlichen Helfern der Diakonie in Lübben. 30 Frauen und Männer wurden geehrt. Foto: A. Staindl
Den gesamten Artikel können Sie auf der Internetseite der Lausitzer Rundschau nachlesen.